• UK
  • US
  • Français
  • Deutsch
  • Español (precios €)
  • Portugal
  • Polski
  • 日本人
  • 中國傳統
  • 简化中国

Datenerfassung

Eingebettete Hardware-basierte dynamische Clamp-Systeme bieten ein Feedback, das schnell und präzise getimed ist, aber diese Systeme sind häufig teuer und manchmal unflexibel. PC-basierte Systeme ermöglichen zwar andererseits komplexere Feedbacks, aber die Echtzeitleistung kann schwach ausfallen³.

Das CED Signal dynamisches Clamp-System bietet Ihnen das Beste aus den beiden Welten. Sämtliche Echtzeitaspekte des Systems werden vom schnellen eingebetteten Power1401-Prozessor ausgeführt, der vorberechnete Lookup-Tabellen und optimierte Gleitkomma-Arithmetik verwendet, wobei die Feedback-Berechnungen durch das ADC-Sampling auf maximale Stabilität getriggert werden. Dieses Software-basierte Design ist schnell und bietet dennoch eine hohe Flexibilität. Der Einfachheit und Anwenderfreundlichkeit wegen werden die Nicht-Echtzeitaspekte des Systems vom steuernden PC bearbeitet. Ergebnis: ein dynamisches Clamp-System, das in die Standard-Datenerfassungssoftware Signal integriert ist, das allgemein verfügbare dynamische Clamp-Systeme bei angemessenen Kosten weit übertrifft.

Power1401-3A

Es hat sich durch Simulationen und Experimenten gezeigt³, dass die Leistung von dynamischen Clamp-Systemen wesentlich von der Update-Rate und der Latenz von Updates beeinflusst wird. Die von CED verwendeten Hochgeschwindigkeitsmethoden bieten extrem hohe Update-Raten mit geringen Latenzen, um Ihnen zu ermöglichen, die anspruchvollsten Experimente durchzuführen. Der Mechanismus enthält einen Hardware-basierten Überlaufdetektor, so dass Sie sicher sein können, dass die erforderlichen Update-Raten erreicht werden und dass Ihre Daten zuverlässig sind.

³ Bettencourt JC, Lillis KP, Stupin LR and White JA. Effects of Imperfect Dynamic Clamp: Computational and Experimental results. J Neurosci Methods. 2008 April 30; 169(2):282-289 †

† Diese Hinweise auf veröffentlichte Schriften werden lediglich zu Informationszwecken bereitgestellt und implizieren in keiner Weise eine Unterstützung von CED-Produkten durch die Autoren. Windows® ist eine eingetragene Marke.

Synapsenmodell mit Experimental-Unterschied
mit überlagertem Rauschen, intern in randomisierten
Intervallen getriggert

Während des Testverlaufs fanden wir heraus, dass mit älteren Verstärkerauslegungen die Stromklemmenleistung nicht gut genug für ein effektives Dynamic Clamping ist.

So weit wurden die folgenden Verstärker bei CED getestet und erwiesen sich mit dem Signal-Dynamic-Clamping als ordnungsgemäß funktionierend:

  • Molecular Devices Multiclamp 700A and 700B
  • NPI BA-03X
  • A-M Systems 2400
  • HEKA EPC 800

Weitere Verstärker werden Tests unterzogen und nach und nach der Liste hinzugefügt.

Viele Verstärker BA-01X, BA-01M, ELC-01X, ELC01M, ELC03XS, SEC03M, SEC05X, SEC01X von NPI Electronics und der EPC-800 von HEKA sind jedoch bekannt dafür, gut mit der Stromklemme zu funktionieren und sind deshalb für das Dynamic Clamping geeignet. Dies heißt natürlich nicht, dass andere Verstärker nicht geeignet sind. ×

Cambridge Electronic Design Limited

Registriert in England: 00972132

Sitz der Gesellschaft:

  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.

VAT: GB 214 2617 96

Herstellerregistrierungsnummer: WEE/BD0050TZ

Verkaufsbedingungen

Für unsere US-Kunden können wir das Steuerformular W-8BEN bereitstellen, mit dem wir als britisches Unternehmen identifiziert werden.

DUNS: 219151016
CAGE/NCAGE: KB797
NAICS: 423490
Warencodes
Hardware: 84716070
Software: 85234945
×

per e-mail:

info@ced.co.uk

per Post:
  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.
Telefonisch:

(Int.+44) (0)1223 420186

Aus Nordamerika:

1 800 345 7794

×