• UK
  • US
  • Français
  • Deutsch
  • Español (precios €)
  • Portugal
  • Polski
  • 日本人
  • 中國傳統
  • 简化中国

Anwendungen

Der 1902 kann direkt mit der Versuchsperson verbunden werden und erfasst eine Vielfalt biologischer Signale, darunter EEG, EMG und EKG. Am nicht isolierten Messwandlereingang lassen sich viele Arten von Messwandler anschließen, um andere Daten wie Kraft, Temperatur, Beschleunigung, Dehnung und Verschiebung zu erfassen.

Die Softwarepakete Spike2 und Signal sind beide für die Steuerung des 1902 ausgelegt. Sie passen automatisch seine Skalierung an und fügen Marker hinzu, um Veränderungen der Verstärkereinstellungen zu kennzeichnen (wo angemessen). Verstärkereinstellungen werden in den Abtastkonfigurationen von Spike2 und Signal gespeichert, sodass beim Wechseln zwischen Experimenten die Einstellungen automatisch wiederhergestellt werden.

Verstärkungsbereiche

Für EMG- und EKG-Arbeiten wählen Benutzer generell den Verstärkungsbereich 100 – 100.000, der eine maximale Signalamplitude von ±50mV akzeptiert.

Für die kleineren Signale bei EEG und evozierten Potenzialen ist das Maximum von ±5mV des Verstärkungsbereichs 1.000 – 1.000.000 eine bessere Wahl.

1902 und Spike2

Spike2 schreibt Ereignis- und Wellenformdaten in eine Datei mit kontinuierlicher Zeitbasis und eignet sich daher ideal für Anwendungen wie z.B. Schlafstudien, biomechanische Studien, Verhaltensexperimente und kardiovaskuläre Forschung. Veränderungen der Verstärkung des 1902 und anderer Software-gesteuerter Einstellungen werden als Textnotizen zu den aufbereiteten Wellenformen festgehalten.

Mithilfe von aktiven Cursorn können Sie während der Aufzeichnung der verstärkten und gefilterten Signale automatische Messungen anstellen. Merkmale von Wellenformen wie EKG und Blutdruck lassen sich erkennen und mit ihren Zeiten, Werten und anderen Messergebnissen in XY-Ansichten plotten, um sie anzuzeigen und in Spreadsheet-Formate zu exportieren. Es ist außerdem möglich, Ergebnisse als zusätzliche Kanäle im Datendokument zu speichern und dabei die Stellen der Messungen sowie das Ergebnis zu markieren.

1902 und Signal

Als rahmenbasiertes Aufzeichnungssystem empfiehlt sich Signal eher für Anwendungen wie evozierte Potenziale (visuell, akustisch, elektrisch, TMS) sowie für biomechanische Zwecke, z.B. in Verbindung mit Kraftmessplatten. Für Experimente mit TMS und Elektrostimulation bietet der 1902 eine optionale Eingangsklemme.

Sie unterdrückt Artefakte, die den Verstärker ansonsten sättigen würden, wenn der Aufzeichnungsstandort nahe am Stimulationspunkt liegt.

Stimulusartefakt-Klemme ×
Stimulusartefakt-Klemme
Cambridge Electronic Design Limited

Registriert in England: 00972132

Sitz der Gesellschaft:

  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.

VAT: GB 214 2617 96

Herstellerregistrierungsnummer: WEE/BD0050TZ

Verkaufsbedingungen

Für unsere US-Kunden können wir das Steuerformular W-8BEN bereitstellen, mit dem wir als britisches Unternehmen identifiziert werden.

DUNS: 219151016
CAGE/NCAGE: KB797
NAICS: 423490
Warencodes
Hardware: 84716070
Software: 85234945
×

per e-mail:

info@ced.co.uk

per Post:
  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.
Telefonisch:

(Int.+44) (0)1223 420186

Aus Nordamerika:

1 800 345 7794

×