• UK
  • US
  • Français
  • Deutsch
  • Español (precios €)
  • Portugal
  • Polski
  • 日本人
  • 中國傳統
  • 简化中国

Micro1401 Aufsetzkasten und Erweiterung

Das Micro1410 wird durch Gehäuse von einem ähnlichen Format erweitert, die oben auf das Hauptgehäuse aufgesetzt werden und über verborgene interne elektrische Verbindungen verfügen.

Sätze von 12 weiteren Schwingungsverlaufeingaben

Die Anzahl der Schwingungsverlaufeingabekanäle kann durch Hinzufügen von Aufsetzkästen 4701-3 mit jeweils 12 zusätzlichen Kanälen erweitert werden. Nachdem das Micro1401 über das Installationsprogramm über die zusätzlichen Kanäle informiert wurde, können die neuen Kanäle genau wie die grundlegenden beliebig eingesetzt werden. Software, die die zusätzlichen Kanäle liest, gibt bei nicht installierten Aufsetzkästen Datenwerte von Null aus.

Die elektrischen und zeitlichen Merkmale dieser Eingänge sind die gleichen wie des Vierer-Basisgeräts.

£1105

 
Sätze von 12 weiteren Schwingungsverlaufeingaben

64 weitere Wellenform-Eingänge – der ADC64 (Micro-3)

Für zahlreiche Kanäle bietet dieses Erweiterungsgerät 3701-64 zusätzliche 64 Differentialkanäle. Da die Vorderseite des Geräts nicht genügend Platz für 64 BNC-Anschlüsse bietet, ist auf der Rückseite eine Buchsenleiste bereitgestellt. Es lassen sich zwei dieser Geräte installieren, womit insgesamt maximal 128 Wellenform-Eingangskanäle möglich sind.

£3155

 
64 weitere Wellenform-Eingänge – der ADC64 (Micro-3)

Break-out Boxes 2805ADC-16 sind erhältlich, die eine der vier Masseklemmen an eine Box mit 16 BNCs verbinden.

Die elektrischen Merkmale dieser Eingänge sind ähnlich wie die des Vierer-Basisgeräts. Die Gleichtaktunterdrückung beträgt 75 db und die maximale Abtastrate ist langsamer – sie liegt bei 400kHz für die Einstellung ±5V (statt 500KHz) und 200kHz für die Einstellung ±10V.

£405

 
2805ADC-16

Digitale BNC-Anschlüsse - the Spike2 Expansion (Micro1401 mk 2 undf 3)

Bei manchen Applikationen wie Spike2 zum Beispiel werden die Digitalein- und -ausgaben in großem Maße für Signale verwendet. Es ist dann praktisch, auf der Vorderseite weitere derartige Anschlüsse als BNCs verfügbar zu haben. Dies wird durch den Aufsetzkasten 3001-9 ermöglicht.

Der Sicherheitsbereich für die Eingaben ist ±10 Volt und sie stellen eine Impedanz von 47 kOhm dar, genau wie bei den Ereignis- und Triggereingaben auf der Vorderseite.

Dieser Aufsetzkasten verfügt neben internen auch über externe Anschlüsse zu Digitalein- und -ausgabeanschlüssen des Haupt-1401, so daß der Aufsetzkasten für diese Funktionen, die für den Anwender zu den Originalfunktionen identisch sind, mit zusätzlichen Anschlüssen ausgestattet ist.

£1105

 
Digitale BNC-Anschlüsse - the Spike2 Expansion (Micro1401 mk 2 undf 3)

Cambridge Electronic Design Limited

Registriert in England: 00972132

Sitz der Gesellschaft:

  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.

VAT: GB 214 2617 96

Herstellerregistrierungsnummer: WEE/BD0050TZ

Verkaufsbedingungen

Für unsere US-Kunden können wir das Steuerformular W-8BEN bereitstellen, mit dem wir als britisches Unternehmen identifiziert werden.

DUNS: 219151016
CAGE/NCAGE: KB797
NAICS: 423490
Warencodes
Hardware: 84716070
Software: 85234945
×

per e-mail:

info@ced.co.uk

per Post:
  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.
Telefonisch:

(Int.+44) (0)1223 420186

Aus Nordamerika:

1 800 345 7794

×