• UK
  • US
  • Français
  • Deutsch
  • Español (precios €)
  • Portugal
  • Polski
  • 日本人
  • 中國傳統
  • 简化中国

Datenerfassung

  • Erfassung im neuen 64-Bit-Format mit praktisch unbegrenzter Größe und Dauer oder Verwendung des herkömmlichen 32-Bit-Formats zur Abwärtskompatibilität
  • Einstellen unterschiedlicher Wellenform-Abtastraten pro Kanal
  • Erfassen und Klassifizieren von Spitzendaten einer oder mehrerer Einheiten in Echtzeit
  • Verschiedene Modi für kontinuierliche, intern zeitgesteuerte oder getriggerte Aufzeichnung
  • Speichern von Ereignisdaten auf bis zu 8 Kanälen mit Zeitauflösung in Mikrosekunden
  • Loggen präzise zeitgesteuerter und codierter 8-Bit-Digitaleingänge
  • Kennzeichnung von Datensätzen mit Textnotizen und Tastaturmarkern
  • Abtasten von Daten anderer Gerät mit der CED Talker Schnittstelle

Spike2 Samplingkonfigurationsdialog

  • Schneller Wechsel zwischen Experiment-Einstellungen mit einem einzigen Mausklick
  • Kalibrieren von Wellenformen mit verschiedenen Methoden, darunter Werte, Flächen, Steilheiten
  • Automatisches Speichern und Sequenzieren mehrerer Dateien mit optionalem Trigger-Start
  • Wiederherstellung von Datendateien bei unplanmäßigem Systemausfall
  • Konfigurieren dynamisch programmierbarer Verstärker, darunter der rauscharme, isolierte Vorverstärker CED1902, des isolierten patientenseitigen Verstärkers Digitimer D360 und D440 und der Power1401 Gain-Option

Systemvoraussetzungen

Spike2 Version 10 erfordert eine intelligente Laborschnittstelle von CED (Power1401, ein Micro1401Mk II oder neuer) und einen PC (oder Intel Macintosh) mit Windows 7, 8 oder 10. Der Computer muss modern genug sein, um den SSE2 Befehlssatz zu unterstützen. Wir empfehlen, dass der PC über mindestens 8GB RAM verfügt und Windows 10 darauf ausgeführt wird.


Herzfrequenz- und Blutdruckmessungs-Variabilitätsanalyse, einschließlich Poincaré Plot mit angepassten Ellipsen

Sowohl 64-Bit als auch 32-Bit OS Versionen werden ausgeliefert, wobei beide Softwareversionen auf Systemen mit 64-Bit OS ausgeführt werden können. Die 64-Bit-Version bietet eine höhere Leistung und Zugriff auf mehr Speicher.

Computer auf SSE2 Kompatibilität prüfen

Die aktuellsten Versionen von Spike2 und Signal erfordern die SSE2 Befehlssatzerweiterung zum IA32 (x86) Befehlssatz. Dieser wurde zu den Intel 32-Bit CPUs ab 2000 und zu den AMD CPUs ab 2003 hinzugefügt. Alle 64-Bit-fähigen CPUs unterstützen dies bereits. Der folgende Link bietet ein wenig mehr Informationen.

http://en.wikipedia.org/wiki/SSE2#Notable_IA-32_CPUs_not_supporting_SSE2

Wenn Sie sich bei Ihrem Computer nicht sicher sind, können sie diesen auf Kompatibilität überprüfen, laden Sie hierzu SSE2check.zip, herunter, entpacken Sie SSE2check.exe und lassen Sie diese ablaufen, um direkt die Antwort zu erhalten. ×

Cambridge Electronic Design Limited

Registriert in England: 00972132

Sitz der Gesellschaft:

  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.

VAT: GB 214 2617 96

Herstellerregistrierungsnummer: WEE/BD0050TZ

Verkaufsbedingungen

Für unsere US-Kunden können wir das Steuerformular W-8BEN bereitstellen, mit dem wir als britisches Unternehmen identifiziert werden.

DUNS: 219151016
CAGE/NCAGE: KB797
NAICS: 423490
Warencodes
Hardware: 84716070
Software: 85234945
×

per e-mail:

info@ced.co.uk

per Post:
  • Cambridge Electronic Design Limited,
  • Technical Centre,
  • 139 Cambridge Road,
  • Milton,
  • Cambridge CB24 6AZ
  • ENGLAND.
Telefonisch:

(Int.+44) (0)1223 420186

Aus Nordamerika:

1 800 345 7794

×